©2019 by Movemysoul. Proudly created with Wix.com

Suche
  • AlexP

Es wird friedlich

Lange Zeit seit dem letzten Blogeintrag!

Es war eine Zwischenzeit. Neuzeit. Zeit nach dem Reset. Zeit um die letzten 10 Monate irgendwie zu verdauen. Loszulassen (mein Lieblingswort🤪). Aber genau darum ging es.


Sich nicht im "Versagen" zu suhlen. Ich habe es nicht geschafft, trotz größter Mühe, ohne Medikamente zu sein. Ich habe es nicht geschafft, obwohl ich alles dafür getan habe (wirklich alles?), meditiert habe um gesund zu werden (meditieren "um zu" wird nie funktionieren), ich habe Schmerzen ausgehalten, Ängste ausgehalten, mich in der Beziehung tausend mal in Frage gestellt; um am Ende doch loszulassen, meinem Körper zuzuhören und einfach mit dem ganzen "krampfen" aufzuhören.


Nach dem Reset war dann erst einmal nichts mehr möglich, ich konnte nicht einmal mehr meditieren.

Es war kein bisschen Frieden in mir. Ich war einfach nur platt, kaputt und am Boden.

Nun wirken die Medis langsam aber sicher, mein Körper erholt sich von dem ganzen Stress, mein Seelchen hinkt manchmal noch etwas hinterher und kann es nicht glauben, dass das Kämpfen vorbei sein soll.

Und nun geht auch wieder meditieren. Und es ist ein Wohltat dies zu tun,einfach weil es mir gut tut und weil ich mich in dem Moment dann wirklich im Hier und Jetzt und bei mir aufhalte.

In meinen Meditationsstunden und auch im Coaching habe ich immer wieder betont, dass Meditation absichtslos ist. Nichts muss, alles kann und darf. Und dann tappe ich genau in die Falle und glaube, dass ich mich mit dem Kopf gesund meditieren kann. Ich kann nur sagen: ich kann es jetzt deutlich beurteilen. Es funktioniert nicht.

Und wenn ich jetzt wieder täglich meditiere, dann weil es MEINE Zeit ist. In der ich nichts muss. Weil alles gut ist. Und dann wird es friedlich...


Kloster Maulbronn September 2017

4 Ansichten